Für alle, die noch Fragen haben …

Letterpress

  1. 01

    Bei diesem Druckverfahren wird während des Farbauftrags auch gleichzeitig geprägt, also nein, das passiert gleichzeitig!

  2. 02

    Wir verwenden für dieses Druckverfahren fast ausschließlich raue, weiche Naturpapiere, die gute Prägeeigenschaften haben, aber viel Farbe aufnehmen. Daher lassen sich helle Farben auf dunklerem Untergrund nicht so darstellen, wie man das vielleicht erwarten würde. Dazu kommt, dass die hellen Druckfarben nicht 100% deckend sind und die Farbe des Untergrunds das Erscheinungsbild der gedruckten Farbe beeinflusst. Zum Beispiel hat weiße Farbe auf schwarzen Papier ein blaues Erscheinungsbild.

  3. 03

    Die Maschinen, auf denen wir arbeiten, sind aus den 50er und 60er Jahren und wurden nicht für diese Art von Druck entwickelt. Vollflächiger Farbauftrag ist nur sehr eingeschränkt und auf kleinen Flächen möglich, da das Papier durchschimmert und ein wolkiger Effekt entsteht, der einen gewissen Retro-Look hat, was aber nicht immer passend ist.

  4. 04

    Anders als beim Digital- oder Offsetdruck drucken wir ausschließlich mit händisch abgemischten Pantonefarben, nach dem Pantone Uncoated Fächer. Unsere Maschinen haben nur ein Farbwerk, was bedeutet, dass jede Farbe extra aufgetragen werden muss. Für die Umsetzung und Preisgebung ist das relevant, weil jede angegebene Farbe die Erstellung einer eigenen Druckplatte, das Einrichten und Auswaschen der Maschine bedeutet.

  5. 05

    Nein, da jede Farbe als Pantonefarbe einzeln aufgetragen werden muss, können wir leider keinen 4c-Druck, den Fotografien erfordern, anbieten. Gerasterte Fotografien sind prinzipiell möglich, wobei es wiederum von der Detailliertheit des Bildes abhängt ob sich das Letterpress-Verfahren zur Produktion eignet. Schattierungen müssten ebenso gerastert werden, wobei wir empfehlen würden, diese als separate Farbe zu drucken. Verläufe sind nicht möglich, da unsere Maschinen nur über ein Farbwerk verfügen in dem sich die Farben zu schnell vermischen.

  6. 06

    Wir mischen die Farben händisch nach dem Pantone Uncoated Fächer, da wir auch fast ausschließlich auf ungestrichenen Papieren arbeiten.

  7. 07

    Beim Letterpress mit normaler Farbe wird kein glänzender Effekt erzeugt, da wir haupsächlich auf ungestrichenen Papieren drucken. Man kann allerdings verschiedene Effekte durch den Einsatz von Folien oder Metallic-Farben erzeugen. Während man mit der Heißfolienprägung durchaus glänzende Drucke schaffen kann, hat man bei der deckenden Metallic-Variante die Möglichkeit ein bisschen Glanz auch auf dunklen Untergründen zu erzeugen. Wir verwenden auch häufig Pantone Silber statt Weiß auf schwarzem Papier.

  8. 08

    Eine Blindprägung ist eine Prägung ohne Farbauftrag. So kann man auf subtile Art und Weise Struktur schaffen ohne Farbe zu verwenden. Bei manchen Designs empfiehlt es sich aber auch Drucklack aufzutragen, damit die Blindprägung in jedem Licht gut zur Geltung kommt.

  9. 09

    Wir drucken auf Trägermaterialien, die keine Digital- oder Offsetmaschine mehr fressen würde. Aber mehr als 3mm sollten es nicht unbedingt sein. Wird doch etwas Dickeres gewünscht, dann bitte nach Absprache. Im Grunde sind wir für alles offen.

  10. 10

    Am besten eigenen sich ungestrichene, raue, weiche Papiere mit Baumwolle oder Bambusanteilen. Wir drucken aber auch gerne mal auf Leder oder Sperrholz. Einfach nachfragen, wir sind immer für Experimente zu haben.

  11. 11

    Das maximale Papierformat für den Heidelberg Tiegel ist 25x35cm. Der maximal bedruckbare Bereich ist 22x32cm.

  12. 12

    Wir laden jeden ein, beim Andruck seines Projekts dabei zu sein. Da kann man dann Prägetiefe und Farbton noch abstimmen, bevor wir das Projekt umsetzen.

Heißfolienprägung

  1. 01

    Während man beim Letterpress einen relativ großen Prägespielraum hat (natürlich abhängig vom Papier), ist bei der Heißfolienprägung zwar auch eine Prägung möglich, aber nicht so tief wie beim Druck mit Farbe.

  2. 02

    Am besten eignen sich Schriften ab einer Größe von 6,5pt, wobei das auch wieder von der Schrift abhängig ist. Im Zweifelsfall vorher zur Analyse schicken.

  3. 03

    Metallic Folien haben einen metallisch-glänzenden Effekt und lassen sich leichter und sauberer aufs Papier drucken. Pigmentierte Folien sind matt im Erscheinungsbild und sind beim Aufdruck nicht ganz so fein lösbar wie Metallic Folien, besonders bei kleinen Druckvorlagen.

  4. 04

    Leider sind wir bei der Heißfolienprägung auf die existierenden Farben der Hersteller beschränkt. Die Auswahl ist zwar schon recht beachtlich, aber jede beliebige Pantonefarbe ist nicht möglich.

Weiter- und Endverarbeitung

  1. 01

    Die Möglichkeiten zur Weiter- bzw. Endverarbeitung in der Infinitive Factory reichen von maßgschneiderten Stanzformen, die jedes DIN-Format blass aussehen lassen, über Rillungen und Falzungen, bis zum klassischen Farb-, Gold- und Silberschnitt, der die Kanten Ihrer Drucksorten zum Strahlen bringen.

  2. 02

    Je dicker das Papier, desto größer der Effekt, aber wir haben auch schon 300g Papier mit Farbschnitt veredelt. Die Wirkung ist da dann eher im Stapel sichtbar.

  3. 03

    Bei allen, die nicht gestanzt werden. Sonst kann man damit neben Visitenkarten u.a. auch Notizbücher, Bücher, Einladungen, Postkarten usw. aufpeppen.

  4. 04

    Nein, da bei einer Stanzung die Kanten leicht abgerundet werden, was zum Ergebnis führt, dass die Farbe auf die Kartenoberfläche gelangt. Und das entspricht nicht unserem Qualitätsanspruch.

  5. 05

    Die Kante kann auch mit Folienschnitten in allen Folienfarben veredelt werden. Das machen wir allerdings nicht im Haus und daher müssen die Lieferzeiten vor jeder Produktion abgeklärt werden.

Genereller Ablauf

  1. 01

    Öffnungszeiten sind von 9.30 bis 17.30 von Montag bis Donnerstag und freitags von 9:30 bis 13:00; Besprechungen, Führungen bzw. Besichtigungen der Werkstatt bitte nur nach vorheriger Vereinbarung.

  2. 02

    Unsere Standardlieferzeit beträgt 10 bis 15 Werktage nach Datenfreigabe, wobei das auch von der Wahl des Papiers abhängt. Manche Papiersorten haben eine Lieferzeit von 2 Wochen. Im Grunde sind wir aber bemüht, auch kurzfristigere Deadlines einzuhalten. Aber das geht natürlich nur nach genauer, vorheriger Absprache.

  3. 03

    Uns ist natürlich bewusst, dass unsere Arbeiten vor allem dann für sich sprechen, wenn man sie in den Händen halten kann. Für all jene, die nicht in unser Studio kommen können, oder einen Kunden überzeugen möchten, haben wir selbstverständlich auch Arbeitsproben parat. Einfach anfragen!